Seiten

Bloods & Crips

Bloods und Crips

Die Crips und die Bloods sind zwei der drei großen amerikanischen Jugendbanden. Sie entstammen beide dem Gebiet von Los Angeles, Kalifornien. Die drittgrößte Bande ist die Mara Salvatrucha, diese steht jedoch weder zu Bloods noch zu Crips in einer ähnlich feindschaftlichen Beziehung wie diese zueinander.
Die beiden Gruppen, die sich wiederum in viele Einzelgruppierungen unterteilen, beherrschen Teile des illegalen Drogen-Marktes der kalifornischen Stadt, obwohl andere, insbesondere hispanische Gangs, zum Beispiel Mara Salvatrucha, an Gewicht in Los Angeles gewinnen. Die Bloods und Crips zeichnen sich durch ein außergewöhnlich hohes Maß an Gewalt aus, und es kommt bis zum heutigen Tag sowohl zwischen einzelnen Crip-Gangs als auch zwischen Bloods und Crips regelmäßig zu blutigen Zusammenstößen, die unter anderem dazu geführt haben, dass zurzeit etwa einhundert Mitglieder dieser Gangs in den Todeszellen von Kalifornien sitzen.
Die Crips sind eine Straßengang, die ursprünglich Raymond Washington 1969 unter dem Namen „Baby Avenues“ gründete. Nach einiger Zeit nahm die Größe der Gang rapide zu, so dass sie sich „Avenues Cribs“ nannten. Der Name "Crips" bürgerte sich später ein und bezieht sich auf den englischen Begriff "cripples" für "Krüppel", da die ersten Crips oft mit einem Gehstock und einem hinkenden Gang herumliefen. Ihr Erkennungszeichen sind hauptsächlich die blauen "Bandanas". Das Tragen der blauen Kleider ist ein Erkennungszeichen mit jedoch abnehmender Bedeutung.
Der Name Bloods ist eine Verkürzung der Bezeichnung „Blood Alliance“ für das Bündnis rivalisierender Gangs, die sich unter dem Eindruck zunehmender Aggression und Expansion der Crips in den 1970er Jahren entschlossen haben, ihre Präsenz nach außen zu vereinheitlichen. Das Erkennungszeichen der Bloods sind auch hauptsächlich die roten "Bandanas", wobei auch hier das Tragen roter Kleidung zwar noch praktiziert wird, aber nicht mehr so von Bedeutung ist wie in früheren Zeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen