Seiten

Der Stierkampf

Der Stierkampf
In Spanien hat die Region Katalonien den Stierkampf verboten. Im Parlament entschieden die Abgeordneten sich knapp für das Verbot und damit tritt das erste Stierkampf-Verbot auf dem spanischen Festland in Kraft....

Trotz der eisiger Kälte haben am letzten Samstag, de 11. Februar, in Paris über 4000 Anti-Stierkampf-Aktivisten mit einem 6 km langen Demonstrationszug gegen den Stierkampf protestiert. Der Protestmarsch, an dem 188 Tierschutzorganisationen aus Frankreich und dem Ausland teilnahmen, begann an der Nationalversammlung und endete am Trocadero. Die Protestierenden verlangten den Rückzug der Erklärung des Stierkampfs zum Nationalen Kulturgut, dass er in Frankreich abgeschafft wird und dass den 95 Aktivisten, die am 8. Oktober in Rodilhan von Stierkampffans fast gelyncht wurden, von der Justiz Gerechtigkeit gewährt wird . Schließlich forderten sie die Kandidaten der Präsidentenwahl auf, endlich zum Stierkampf Stellung zu beziehen.

Noch nie haben sich in Frankreich so viele Menschen gegen den Stierkampf versammelt. Zurecht bezeichnete Jean-Pierre Garrigues diese Demo als ein historisches Ereignis. Machen Sie sich selbst einen Eindruck von dem Protestmarsch: 

__________________________________________________________________________________

Den einen gilt es als Teil der Kultur, für andere hingegen ist es schlicht eine Quälerei. Unter dem Motto "Folter ist keine Kultur" gehen in Madrid tausende Stierkampfgegner auf die Straße.

Tausende Menschen haben in der spanischen Hauptstadt Madrid gegen den Stierkampf demonstriert. Sie protestierten damit gegen die Absicht der konservativen Regierung der Region Madrid, den Stierkampf zum regionalen Kulturerbe zu erklären und so zu schützen und zu erhalten.
Die Veranstalter gaben die Zahl der Teilnehmer an der Kundgebung mit 20.000 an. Die Polizei macht keine Angaben. Die Zeitung "El País" geht von 2000 bis 3000 Demonstranten aus. Das Motto des Protests lautete "La tortura no es cultura - Folter ist keine Kultur"

Hier noch ein paar Bilder zum Stierkampf:


 



Bloods & Crips

Bloods und Crips

Die Crips und die Bloods sind zwei der drei großen amerikanischen Jugendbanden. Sie entstammen beide dem Gebiet von Los Angeles, Kalifornien. Die drittgrößte Bande ist die Mara Salvatrucha, diese steht jedoch weder zu Bloods noch zu Crips in einer ähnlich feindschaftlichen Beziehung wie diese zueinander.
Die beiden Gruppen, die sich wiederum in viele Einzelgruppierungen unterteilen, beherrschen Teile des illegalen Drogen-Marktes der kalifornischen Stadt, obwohl andere, insbesondere hispanische Gangs, zum Beispiel Mara Salvatrucha, an Gewicht in Los Angeles gewinnen. Die Bloods und Crips zeichnen sich durch ein außergewöhnlich hohes Maß an Gewalt aus, und es kommt bis zum heutigen Tag sowohl zwischen einzelnen Crip-Gangs als auch zwischen Bloods und Crips regelmäßig zu blutigen Zusammenstößen, die unter anderem dazu geführt haben, dass zurzeit etwa einhundert Mitglieder dieser Gangs in den Todeszellen von Kalifornien sitzen.
Die Crips sind eine Straßengang, die ursprünglich Raymond Washington 1969 unter dem Namen „Baby Avenues“ gründete. Nach einiger Zeit nahm die Größe der Gang rapide zu, so dass sie sich „Avenues Cribs“ nannten. Der Name "Crips" bürgerte sich später ein und bezieht sich auf den englischen Begriff "cripples" für "Krüppel", da die ersten Crips oft mit einem Gehstock und einem hinkenden Gang herumliefen. Ihr Erkennungszeichen sind hauptsächlich die blauen "Bandanas". Das Tragen der blauen Kleider ist ein Erkennungszeichen mit jedoch abnehmender Bedeutung.
Der Name Bloods ist eine Verkürzung der Bezeichnung „Blood Alliance“ für das Bündnis rivalisierender Gangs, die sich unter dem Eindruck zunehmender Aggression und Expansion der Crips in den 1970er Jahren entschlossen haben, ihre Präsenz nach außen zu vereinheitlichen. Das Erkennungszeichen der Bloods sind auch hauptsächlich die roten "Bandanas", wobei auch hier das Tragen roter Kleidung zwar noch praktiziert wird, aber nicht mehr so von Bedeutung ist wie in früheren Zeiten.

Interessante Tattoos

Hier hab ich ein paar Bilder von interessanten Tattoos:















/i/ta5XTXj_ftmnO6_to7LrwI_1yx0Kc_tumblr_lud0yzGmE61.jpg